Theater Nienburg

Seiteninhalt

Theater: Detailseite

MK
Mo, 28.10.2019, 20 Uhr
Foto: Marie-Elisabeth Hecker

Trio Helmchen, Hecker,Weithaas

Meisterkonzert im Giebelsaal

Das Trio Helmchen, Hecker, Weithaas feierte sein Debüt am 25.4.2017 in der Elbphilharmonie Hamburg. Es folgten weitere Konzerte bei den Schwetzinger Festspielen und im Théàtre des Champs Elysées Paris sowie eine CD-Aufnahme von Schuberts Klaviertrio Nr. 2, erschienen im Herbst 2017 beim Label Alpha Classics. Im Oktober 2019 gastiert das Trio u.a. in der Kölner Philharmonie und tourt im November 2020 durch Italien. Martin Helmchen, 1982 in Berlin geboren, hat sich als einer der Top-Pianisten der jüngeren Generation etabliert. Seine ersten entscheidenden Impulse bekam seine Karriere als er 2001 den Concours Clara Haskil“ gewann und 2006 mit dem „Credit Suisse Young Artist“ ausgezeichnet wurde. Martin Helmchen konzertiert mit zahlreichen renommierten Orchestern wie dem London Philharmonic Orchestra. Einen besonderen Stellenwert hat für ihn aber auch die Kammermusik. Wer Marie-Elisabeth Hecker live im Konzert erlebt, könnte leicht auf die Idee kommen, sie sei mit ihrem Instrument im Arm geboren worden. Als Schülerin am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau ausgebildet, gelang ihr 2005 der internationale Durchbruch, als sie beim Rostropowitsch- Wettbewerb in Paris, erstmals in der Geschichte dieses bedeutenden Cellowettbewerbs, sowohl den ersten Preis als auch zwei Sonderpreise errang. Seitdem gehört Marie-Elisabeth Hecker zu den gefragtesten Solistinnen der jungen Generation. Die vielfach preisgekrönte Geigerin Antje Weithaas hat das Nienburger Publikum bereits im Rahmen der Meisterkonzerte im Jahre 2007 sowie als Solistin des festlichen Jubiläumskonzertes zum 25-jährigen Bestehen des Theaters auf dem Hornwerk begeistert. Regelmäßig arbeitet sie mit den renommiertesten Orchestern und Dirigenten zusammen, war aber auch 2018 in ihrer ganzen musikalischen Vielfältigkeit Residenzkünstlerin der Schwetzinger SWR Festspiele. Einen Schwerpunkt ihrer kammermusikalischen Arbeit bildete für Antje Weithaas in den letzten Jahren das Arcanto Quartett. Lili Boulanger: D´un matin du printemps (1918)


 


Konzertdirektion Schmid, Hannover


Foto: Harald Hofmann


Mit Unterstützung durch die Neuhoff Fricke Stiftung © Neuhoff Fricke Stiftung


« zurück
Im Überblick
  • Nienburger Giebelsaal
    » mehr Info
  • Freier Verkauf ab:
    Sa, 15.06.2019, 09:00 - 09:00 Uhr